Rechtfertigung

6. Mai 2010

2 Antworten to “Rechtfertigung”

  1. Stowasser Says:

    Dani, das finde ich einen sehr schönen Film, weshalb? Weil mir dieser Film gut gefällt. Ich fühle mich so glücklich, dass meine generalisierende Behauptung: „Dani macht keine Filme mehr“ in keiner Weise zutraf – wie es generalisierte Behauptungen ja generell nicht tun. Danke, danke, danke auch für dieses Werk Dani. Ich finde auch: Was mir bleibt ist der Jammer (wie lange bleibt er, wo genau hält er sich wie lange auf? Jammer, ist das sein Familienname oder sein Vorname oder vielleicht Beides? Und, bleibt er mir wirklich?

  2. René Says:

    Hallo Dani,
    so jammervoll kenn ich dich gar nicht!
    Viel Arbeit und Rechnungen machen doch Glücklich! Sonst wären wir ja nicht (da). Aber wo wären wir dann? In Italien am frieren? Das kann’s ja auch nicht sein. Sagst du selber.
    Also sind wir bei uns und geben uns selber warm. Warum auch nicht? Und all die vielen Gspänli rund um uns? Die sollen mal was tun, damit es wieder warm wird!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: