Rückkehr zum alten Rom

6. Mai 2011

hatte ich mir auch nicht so vorgestellt, eigentlich wollte ich mit der Bahn nach Rom reisen und mich dort wieder einmal umsehen. Nun kommen Brot und Spiele zu mir nach Hause. Gegen Brot hab ich nichts, die Spiele sind mir allerdings zuwider. LiveTötung (irgendwie paradox) im Präsidentenfernsehen, die Daumen hoch, die Daumen runter, Ave, Caesar, morituri te salutant. Die Todgeweihten grüßen Dich, nun, da gibts dann nichts mehr zum Jammern. Gabs da nicht eine weltweite Warnung vor grausamen Videospielen? Wurde fast unbemerkt die bürgerliche Realität zu einem Videospiel und uns wurden mit den Sony Daten auch die Playstations entwendet, so dass wir keine entscheidenden Knöpfe mehr drücken können? „Lass gut sein“, sagt mein Nachbar, „gehst halt das nächste Mal zur Wahl“ – darauf lächle ich bittersüß.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: