Glaubenssätze

Doppelte Deutung

Mein hochgeschätzter Kollege Dani schrieb: „Ich wuensche mir mehr Gehoer fuer alle, denen es dreckig geht.“ und ich zweifelte, ob das den Hungrigen im Staub viel bringt. Eine Musikerkarriere ist ja ohnehin nicht mehr drin und wer besser hört ist nicht immer besser dran – sagte schon mein Großvater. Ich bleibe also dabei, die Menschheit soll klüger werden. Ich fordere einfache solarbetriebene Rechner mit Internetanschluss für ALLE. Sprachen und Mathe lernen durch internationale Kontakte und youtube, gemeinsame Projekte planen und durch internationale Vernetzung viel viel klüger werden. Mitleid, wie gut es auch gehört würde, nützt keinem etwas. Mitleid stabilisierte immer nur die Wohlhabenden, die sich dann auf Mitleidsparties vollfressen und vollsaufen. Dagegen hab ich nichts, jeder soll seinen Spaß haben, aber lasst die, die lernen wollen lernen: JEDEM SEINEN INTERNETRECHNER.

Standard
Glaubenssätze

Rückkehr zum alten Rom

hatte ich mir auch nicht so vorgestellt, eigentlich wollte ich mit der Bahn nach Rom reisen und mich dort wieder einmal umsehen. Nun kommen Brot und Spiele zu mir nach Hause. Gegen Brot hab ich nichts, die Spiele sind mir allerdings zuwider. LiveTötung (irgendwie paradox) im Präsidentenfernsehen, die Daumen hoch, die Daumen runter, Ave, Caesar, morituri te salutant. Die Todgeweihten grüßen Dich, nun, da gibts dann nichts mehr zum Jammern. Gabs da nicht eine weltweite Warnung vor grausamen Videospielen? Wurde fast unbemerkt die bürgerliche Realität zu einem Videospiel und uns wurden mit den Sony Daten auch die Playstations entwendet, so dass wir keine entscheidenden Knöpfe mehr drücken können? „Lass gut sein“, sagt mein Nachbar, „gehst halt das nächste Mal zur Wahl“ – darauf lächle ich bittersüß.

Standard